Kleine Urlaubsgeschichte 6

Die Mutter DES JUNGEN MANNES blättert im Urlaubskatalog eines großen Anbieters der Behindertenhilfe. Eine dicke Hochglanz-Broschüre.
Da sind doch ein paar ganz schöne Sachen dabei. Sie ruft im Anmeldebüro an.
Und fragt nach der Städtereise. Ausgebucht. Und der Pool-Urlaub? Ausgebucht. Aber die Woche auf dem Bauernhof? Auch ausgebucht!
„Wie kann das sein“, fragt sie den Mitarbeiter, „die Reisen sind doch alle noch so lange hin.“
„Das stimmt“, sagt der, „aber wir buchen immer schon mal vor Erscheinen des Katalogs die Bewohner unserer Wohnheime ein. Und dann…“, er zögert ein bisschen, „… dann kann es eben sein, dass es nicht mehr so viele Plätze für Externe gibt.“

Zeichnungen auf einem Katalog: Häuser, Nixklusionsmännchen, Tiere, ein Auto, ein Baum, ein schwimmendes Männchen.

Die Geschichte vorgelesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.