Sommer-Liebling 3: Die Leiter

Dies ist eine der beiden Lieblingsgeschichten von Kirsten3. Kirsten 3 ist unser Blog-Administrator und technischer Berater, der eigentlich nicht Kirsten heißt, vor allem, weil er ein Mann ist.

Erlebnistag der Klasse im Wald.
Gemeinsam mit einem Trainer geht es um Teambildung.
Die Kinder sollen eine freistehende Leiter besteigen.
Die Leiter wird von den Kindern selbst gut gesichert, ist aber ziemlich wackelig.
DAS MÄDCHEN mag steile Treppen, Leitern und ähnliches überhaupt nicht.
Trotzdem geht es nach vorne.
„Super“, freut sich der Trainer.
„Du schaffst das!“, ruft die Klassenlehrerin.
Die Mitschüler feuern das Mädchen an.
Es steigt die Leitersprossen hoch.
„Du entscheidest, wie weit“, sagt der Trainer.
„So weit“, sagt das Mädchen, lässt sogar mit einer Hand los und winkt den anderen zu.
Die klatschen noch lauter.
Als das Mädchen wieder unten ist, wird es von allen fröhlich abgeklatscht.
Die Lehrerin nimmt es in den Arm.
Als Erinnerung hat sogar jemand ein Foto gemacht:
Wie das Mädchen da steht,
ganz stolz,
auf der dritten Leitersprosse.

Die Geschichte vorgelesen …

2 Kommentare

  1. Kirsten sagt:

    Wobei Kirsten ein Männer- und ein Frauenname ist (gesendet von einer weiblichen Kirsten, die damals noch einen eindeutig weiblichen 2. Vornamen brauchte) 🙂

  2. Laura sagt:

    Wir haben ein Mädchen in der Turngruppe, was erst überhaupt nicht klettern wollte. Später dann mit festhalten die erste Stufe und am Ende alleine bis zur 3. Stufe (Die Sprossen waren relativ weit auseinander). Sie war am Ende so stolz und glücklich 😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.